Freitag, 24. März 2017

Wenn ich Tütensuppe und KitKat kaufe…

Auf der Suche nach einem passenden neuen Helm bin ich ja mangels Angebot irgendwann in USA Link gelandet. Die Bestellung lief ganz normal ab, Versand nach Europa kostet 45$, und nach 2 Wochen bekommt man einen Brief vom Zoll. Damit fährt man zum nächsten Zollamt und darf dort mit einem scharfen Messer das Paket aufschneiden. Die Zolldame prüft was nun im Paket ist und sucht aus einer ellenlangen Liste im Pc die Artikelgruppe, zu der die Lieferung gehört. Die Gruppe gibt an wieviel man beim Zoll bezahlen muss, in der Gruppe Sturzhelm ist es zum Glück lediglich die deutsche Mehrwertsteuer. Nochmal Glück gehabt, mit meiner Beute verliess ich das Amt im Jenaer Industriegebiet. Im Auto probierte ich den Helm natürlich sofort aus, mmh, verdammt eng….und knarzen tut das Teil….
Neuer Amihelm, mal schauen ob er mit auf große Fahrt kommt
Zuhause dann eine intensivere Inspektion. Aussehen tut er super, die Qualität des Made in China Helmes ist ne ganze Ecke schlechter als bei dem Schubert E1 (den ich vor paar Tagen im Haus hatte, aber zurückschicken musste weil er zu klein war).
Der Scorpion EXO-AT950 Neocon Helm Link ist leider auch etwas zu eng, obwohl die Größe für 65/66 cm Kopfumfang geeignet sein soll. Aber die Schaumstoffpolsterung innen ist doppellagig und sehr dick. Mein alter Shoei passt super, aber mit der millimeterdünnen Sturmhaube über dem Kopf ist er auch zu eng… Es könnte alsi reichen wenn ich bei dem neuen Amihelm die innere Schaumstoffschicht entferne…ne Viertelstunde und ein vollgekrümeltes Sofa später habe ich einen passenden Helm auf dem Kopf.
Ob er während der Fahrt und über längere Zeit auch noch passt werden wir bei der Fahrt nach Berlin sehen.
Ein kurzer Besuch der KTM-Werkstatt war nötig, bei über 65 tkm wurden die ersten Bremsbeläge vorne getauscht. Erstaunlich, eine aktuelle Motorradzeitung hat bei einem sehr ähnlichen Modell schon bei 10 tkm vorne gewechselt. Alles Angstbremser, ich gebe lieber Gas! ;-)
Ein oranger Aufkleber, passend zum orangen Mopped
Die Schrauberdame der Werkstatt fragte mich noch wie es mit TÜV aussieht, wäre im März fällig. Hatte ich natürlich verpennt. TÜV in der Werkstatt ist nur am Donnerstag möglich, genaue Zeit unklar…. Da mache ich das lieber in Eigenregie, die Dekra hat am Samstag von 9 bis 12 auf. Licht, Bremse usw. sind gut in Schuss und die Reifen sollten noch reichen. Nur der immer lauter werdende Auspuff und ein paar andere Sachen machten mir Sorgen. Ein kleiner Rückbau war deshalb notwendig. Hätte ich mir sparen können, der sehr nette Prüf-Inschenör schaute sich nur die normalen wichtigen Punkte an, machte eine Abgasmessung und eine kleine Runde um den Hof… Nach 10 min bekam ich den neuen Aufkleber. Den Rückbau hätte ich mir sparen können.

Da die nächste Tour wieder etwas länger wird war ein Reifentausch angesagt. Die montierten Reifen wären zwar noch für eine Weile gut, aber wenn mir auf Tour der Reifen ausgeht wird es nervig. Deswegen lieber zu früh wechseln, den halb abgefahrenen Reifensatz hebe ich mir für schlechte Zeiten auf.
Ab jetzt bin ich mit Stachel unterwegs - der neue Reifen
Nach vielen Kilometern auf dem sehr guten Standard-Reifen ContiTrailAttack 2 Link war es mal Zeit für einen Wechsel. Der gerade rausgekommene Pirelli SCORPION TRAIL II Link hatte sehr gute Bewertungen bekommen. Mal schauen ob er besser ist als der Conti.
Den etwas offroadlastigeren TKC 70 hebe ich mir vielleicht für Rumänien auf.

Die Wochen verfliegen im Frühjahr immer sehr schnell, in wenigen Tagen werde ich für ein paar Tage gen Süden aufbrechen. Deswegen sind ein paar Einkaufstouren nötig. Gaspatrone für den Koffer habe ich schon besorgt, Kit-Kat, Fertigkaffee und eine Reserve-Tütensuppe stand noch auf dem Plan.
Kaffee, KitKat und Tütensuppe...es geht bald los!
Eine richtige Route für die Italientour habe ich noch nicht ausgearbeitet, bisher ist nur ein Hotel in Neapel und die Fähre für die Rückfahrt von Neapel nach Genua gebucht.

Morgen geht’s zu den Berliner Motorrad Tagen, mal schauen was da so los ist.


.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen