Dienstag, 8. Mai 2018

Wieder ins Dreiländereck


Freitagvormittag, ich wiesele durch die Salzmine. Plötzlich piepst mich das Handy an, der Marc fragt ob ich am Wochenende was vorhabe. Kurzer Abgleich mit der Chefin – nein es liegt nix wichtiges an. Marc bucht ein Zimmer für uns mit - am Wochenende geht es nach Zittau ins Dreiländereck.
Wieder mal Autobahn, wenn es sein muß...
Nach einigen Schwierigkeiten läuft die KTM normal, es kann also losgehen. Wegen Zeugs am Vormittag konnten wir erst nach Mittag losfahren, bei 5..6 Fahrstunden über die Landstraße eigentlich zu spät. Damit Marc in Zittau nicht zulange warten muss ging es dann leider hinter Zwickau auf die Autobahn. Stupide Fahrerei, muss man halt durch. Kurz hinter Dresden ein längerer Stau, die Dosenfahrer bildeten vorbildlich eine breite Rettungsgasse. Dadurch kann man prima in der Mitte durch den Stau fahren. Da der Verkehr stand und Leute aus den Autos ausstiegen gings aber nur vorsichtig im Ersten Gang durch die Schlange.
Schöne Häuser in Zittau
Das Hotel war iO, das Abendessen super, die Gesellschaft angenehm, eine gute Art seinen Samstagabend zu verbringen.
Schloss Oybin
Am nächsten Tag gings weiter zu Elli ins Grenzgebiet. Auf dem Weg dorthin kamen wir an Schloss Oybin LINK
Kelchstein - ich denk hier immer an Anjas Rock
 Danach wie vorletztes Jahr ein kurzer Abstecher nach Australien Link . Ich bin immer wieder erstaunt wie da die roten Felsen im sächsischen Wald stehen.
Kurz nach dem Mittag kamen wir bei Elli an. Käffchen trinken, lecker Kuchen essen und Marc durfte ein Ural-Gespann fahren. Selbst gefahren bin ich auch noch nie, nur eine kleine Runde im MZ-Boot hab ich mal gemacht. Das Fahren scheint Spaß zu machen, wäre im Winter bestimmt schön, aber da die Geschichte nicht billig nebenbei zu haben ist bleibe ich in der kalten Jahreszeit wohl bei Büchern und Whisky.
Der MZ / KTM-Fahrer auf Ural Gespann
Die Rückfahrt nach Hause verlief dann entspannt auf der Landstraße. Nach der peinlichen ADAC-Geschichte funktionierte die KTM wieder wie gewohnt ohne Probleme.
Kleine Pause an einem Teich in Ostthüringen