Montag, 17. Juli 2017

Bis an die Grenze zur Slowakei


Nach erstklassigen Frühstück gings 9.39 Uhr los. Sven und ich fuhren über die Grenze. Es ging 480 km schnurrgerade gen Osten. Am Anfang eine wunderbare kurvige Strecke über die kleinsten Landstraßen. Nach dem Mittag (eine Knacker und ein Schokoriegel) wechselten wir auf die Bundesstraßen. Super Straße, aber viel gerade aus und voller Lkw. Aber hilft ja alles nix, wir müssen Strecke machen und irgendwann das inzwischen von Marc gebuchte Hotel erreichen.
Eine Stunde vor Ankunft nochmal tanken. Marc meldet sich via WhatsApp, das Hotel ist prima und er wartet auf uns.
Müde und mit brennender Sitzfläche erreichten wir dann 18.30 Uhr das Hotel in Teplice na Becvou. Die Wohnung ist wirklich prima, neu gemacht und riesengroß.
Fürs Abendessen müssen wir noch einkaufen, der Penny um die Ecke versorgt uns mit Nudeln und Würstchen.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen