Montag, 25. April 2016

Nordspanien bei Pamplona

Vom Zeltplatz aus Richtung Nordwesten ging es gleich los, Berge und Kurven ohne Ende. Viele spanische Zweiradler waren unterwegs, mit und ohne Motor. Die meisten saßen aber noch im Gasthaus weil es früh doch noch recht frisch war.
Bald wurde es dann flacher und ich fuhr ewig über eine Ebene, weites flaches Land mit riesigem Himmel.
Nachmittag musste ich nochmal für 4 h auf die Autobahn Strecke machen. Bei 8 bis 10 Grad, man hab ich gefroren.😨
Der ausgewählte Zeltplatz lag 30 min von der Autobahn entfernt im Gebirge.  Eigentlich hätte ich die Turnübungen beim Spitzkehren fahren nicht gebraucht, aber danach war ich wieder warm obwohl die Temperatur bei 5 Grad lag.
Der Zeltplatz ist super abgelegen und fast leer, aber top ausgestattet.
Da ich letzte Nacht im Schlafsack gefroren hatte zog ich jetzt allesmöglich an um nicht zu frieren.
Nachdem ich ewig nicht einschlafen konnte bin ich drauf gekommen das es vielleicht zu viel Sachen waren und mir zu warm zum schlafen ist. Also den Großteil wieder runtergepellt und 10 min später war ich weg.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen