Freitag, 6. April 2018

Eine kurze Ostergeschichte in Bildern

Karfreitag, super Wetter! Rauf aufs Krad, nach Torgau den Marc zum Käffchen treffen.
So geht die Geschichte los, und so geht sie weiter:
Plötzlich war der Motor aus und sprang nicht wieder an....Warten auf den Abschlepper
Ein Bild der Schande.... ;-)
Das erste Mal das ich mit einem Krad liegengeblieben bin. Die ADAC-Plus-Mitglied-Geschichte funktioniert auf jeden Fall, 30 min auf den Abschlepper gewartet, und weitere 40 min später waren wir samt Krad wieder zuhause.
Heimfahrt im Abschleppauto, vorne wir, hinten drauf das Krad 

Das Krad wird im heimischen Dorf abgeladen...
    
       Zuhause angekommen sofort ins Auto und ab zur nächsten Eisdiele, ein angemessenes Frusteis war fällig!

Am nächsten Tag habe ich die KTM per Kanisterbetankung vollgetankt, 2,5 bis 3l waren vorher noch im Tank. Dann den Starter gedrückt und der Motor sprang sofort an wie tausende Male zuvor. Mmh, die beste Art von Fehler, tritt auf und am nächsten Tag geht alles wieder. Auch die 10 Minuten rumgefahre durchs Dorf bringen keine neuen Erkenntnisse, läuft ganz normal.

Am nächsten Freitag dann nochmal der Test, der Bock springt wieder nicht an. Toll, ich will doch am Samstag nach Zittau!

Also bissel am Krad rumfummeln, Benzinpumpe läuft an bei Zündung Ein – gut hörbar. Den Stecker zur Benzinpumpe abgemacht und wieder drauf – alles normal. Die Schnellkupplung zwischen Pumpe und Motor abgemacht und wieder drauf, geht recht schwer… Wieder ab und mit offenem Schlauch gestartet – es kommt natürlich kein Benzin beim Starten raus weil die Schnellkupplung beim Öffnen zumacht. Also mal mit einem Schraubendreher in die Kupplung gedrückt – Benzin spritzt etwas raus, Pumpe baut also Druck auf. Mit Schmackes die Schnellkupplung zusammengedrückt, wieder auf den Starterknopf gedrückt, und der Motor lebt. War das der Fehler?

Schnellkupplung der Benzinpumpe, Fehlerursache?
Vielleicht hat die Werkstatt beim Kühlertausch diese Verbindung gelöst und beim Zusammenstecken hat es nicht richtig KLICK gemacht??
Der Bock läuft wieder!
Eine Runde zum nächstem Dorf und zurück sagt ja! Mal sehen obs stimmt.

Morgen geht es 5 Stunden durchs Erzgebirge nach Zittau, am Sonntag dann wieder zurück. Mal sehen ob der Bock läuft oder ob die Gelben Engel wieder zum Einsatz kommen...

Montag, 19. März 2018

Auf der Suche nach dem Frühling

Meine KTM - bereit für 2018!

Der Wetterbericht für letztes Wochenende sah gut aus, Sonne und deutlich über 10°C. Also wurde am Samstag die KTM angeworfen….grrr….nochmal…also wurde die KTM via Starthilfe vom Auto angeworfen und eine erste kleine Runde gedreht.
Private Fahrstunden, Gasse hoch, und wieder runter
Am Sonntag sprang sie dann problemlos an. Es gab zuerst eine private Fahrstunde für die Dame, Anfahren und Stop und Go, zweimal mit dem linken Fuß runter und zweimal mit dem rechtem Fuß….immer die Gasse hoch und runter. Klappte am Ende prima.
Freyburg an der Unstrut
Stärkung im Kaffee, ja der linke Teller gehört mir
Danach gings zu zweit auf der Orangen weiter. Zuerst Richtung Norden, super wieder bei schönem Wetter mit dem Krad durch die Gegend zu fahren. In Freyburg stärkten wir uns in einem Kaffee, draußen sitzen ging leider noch nicht.
Barbarossadenkmal auf dem Kyffhäuser, der Weg dahin schön kurvig
Sofort zurückfahren wollten wir noch nicht, kurzes Rätselraten wohin. Auf dem Kyffhäuser Link war ich längere Zeit nicht mehr, und das Navi plante eine Stunde Fahrt ein - passt also.
Den Kyffhäuser hochfahren war wieder schön, viele Kurven und wesentlich weniger Verkehr als befürchtet. Oben auf dem Parkplatz standen nur 6..7 andere Moppeds.
Kurz vor dem Plateau ....
....ist Schluss
Wenn man mal hier ist möchte man natürlich auch ganz hoch auf das Barbarossa-Denkmal Link. Nach 15 min Fußweg standen wir vor einer massiven Sperranlage, das Plateau vor dem Denkmal ist direkt am Wanderweg abgesperrt und wer weiter will muss 7,50€ bezahlen. Tolle Abzocke.
Kurze Pause auf dem Rückweg
Nach dem Abstieg ging es den Kyffhäuser wieder runter, aber natürlich erst mal die Nordseite runter und sofort wieder hoch und dann erst zurück Richtung Heimat. Zwei schöne Stunden später waren wir wieder zuhause.
Den Frühling haben wir gefunden
Ein superschöner Tag, und das Fahren zu zweit klappt prima. Ich freu mich auf den Rest des Jahres! :-)

Dienstag, 6. März 2018

Januar



Jahreswechsel, neues Jahr, neues Glück….
Weihnachtsgeschenke passend zur Sommertour 2018
Die KTM hatte ich Ende November noch zum Händler gebracht. Zum Beginn der Dolo-Tour im Herbst war der Kühler ja leicht inkontinent. Kühlmittel lief in sichtbarer Menge aus und der Ausgleichbehälter war leer. Ich hatte den Behälter dann 2 Mal aufgefüllt, ab Mitte der Tour war es aber nicht mehr nötig da dann alles wieder dicht war. Trotzdem, der Kühler ist defekt und muss getauscht werden. Gut das ich die Zusatzversicherung bei KTM abgeschlossen hatte. Die endet aber Mitte Februar, bis dahin muss die Sache erledigt sein.
Wegen Urlaub der Werkstattcrew hat es bis zum Januar gedauert, aber dann war alles erledigt. Es wurden der Kühler, ein paar Schläuche und der Bremslichtschalter hinten getauscht. Die Anschlussgarantie übernahm die kompletten Arbeitskosten und da ich schon über 80 tkm drauf hab 60% der Teilekosten. Die Sache verlief völlig problemlos, alles lief über den KTM-Händler und ich habe absolut nix machen müssen. Die Garantie hatte vor 2 Jahren irgendwas um 300..350€ gekostet, diesen Betrag habe ich jetzt dadurch gespart, also ein Nullsummenspiel.
Vor unserem Kaffee in Ziegenrück
Sonnenuntergang in Thüringen
Das Leben genießen!
Mit dem frisch reparierten Krad wurde sofort eine kleine Tour durchs Umland gestartet, recht frisch, aber der Cappuccino in Ziegenrück schmeckt!
Messe Leipzig - 1290 ADV - zur Zeit immernoch das Krad für 2019! Oder 2020....?
Am erstem Wochenende im Februar gings wieder auf die Motorradmesse nach Leipzig. Es war etwas weniger los als im letzten Jahr, aber für mich war es trotzdem ein guter Saisoneinstieg.
Raumfahrtausstellung Morgenröthe Rautenkranz - endlich mal besucht. Lohnt sich!
Fichtelberg im tiefen Winter
Skifahren kann ich zum Glück nicht, so bleiben die Beine im Winter heil!
Lecker Nachtisch im Kuschelhotel
Irgendwann im Winter war es dann mal nötig, nur mal kurz weg übers Wochenende! In Crottendorf gabs auf booking.com ein kuschliges Hotel, das wurde gebucht und dann gings ab Richtung Erzgebirge. Fichtelberg mal ohne Zweirad – auch ganz nett! 

Winterausflug als grad mal kein Schnee lag, in den Bergen über Jena
Die zweijährige Anschlussgarantie ist im Februar ausgelaufen. Normalerweise kann sie bei Motorrädern über 80 tkm nicht mehr abgeschlossen werden. Als Sonderfall ist das jetzt doch bei mir noch möglich, allerdings gibt es für 300€ nur ein Jahr die Garantie und die Summe ist auf maximal 2.5k€ begrenzt. Ich habe sie abgeschlossen, vielleicht geht auf dem Weg zur 100 tkm-Grenze doch noch was Großes kaputt…


Seitenständerunterlage hinter der Scheibe, für manche Leute ist der Winter einfach zu lang!
Ansonsten wieder kalter grauer Winter, man sieht nur am Wochenende Sonnenlicht und kann nicht mal mit dem Fahrrad rumfahren. Whisky, Tourplanung für den Sommer und Reiseberichte im Internet lesen vertreiben die düstere Laune.