Sonntag, 12. März 2017

Es geht wieder los ... endlich!



Nach dem Saisoneinstieg mit der Leipziger Messe Anfang Februar erlosch bei mir der Frühlingsfunke recht schnell wieder. Der Winter hielt mich in seinem bitterkalten Eispanzer gefangen.
In der kalten Zeit gab es ein paar schöne Gedanken die das Kradfahrerherz am Schlagen hielten. Eins davon war ein Bild aus Frankreich vom letzten Herbst, z.Z. mein Hintergrundbild im Büro, ein geiles Bild!

Herbst 2016 in den französischen Alpen - war das schön!
Erst Anfang März weckte der Sonnenschein mit Temperaturen deutlich über Null Grad die ersten zarten Frühlingsgefühle in mir.
Ich brauche noch ein paar wichtige Sachen  für das Jahr, im Louis Erfurt ließ ich mich zum Kauf von sauteuren Handschuhen verleiten. Neue wasserdichte Handschuhe waren nötig. Meine Größe (12, also wie üblich die größte Größe) war recht dünn gesät, es blieben eigentlich nur die absurd teuren Doppelkammer-Handschuhe von Held übrig Link. Marc fährt die Dinger seit 2 Jahren quer durch Europa und er gab ein Daumen hoch. Passen tun sie mir fantastisch gut, also schnell die EC-Karte auf den Tisch…irgendeine 25€-Rabatt-Aktion vom Louis-Mann beruhigte das geizige Gewissen. Nach zwei kleinen Touren war es sicher ein guter Kauf. Nur komisch das ich in der wasserdichten Kammer bei 6 Grad an der Handoberseite (wo die Griffheizung nicht hinkommt) friere. Bei 2 Grad Dauerregen auf der Pyrenäischen Autobahn (wie im letzten Jahr) wird es mit den Handschuhen sicher recht frisch. Aber wenn ich im April über die Alpen düse wird es ja nicht kalt sein…! Hoffe ich jedenfalls!
Neue Heldhandschuhe mit 2-Kammersystem, wasserdichte Kammer und normale Kammer
Zurück zur Fahrerei – es war Anfang März ein recht warmes Wochenende angesagt. Logisch was ich machen will, die abgebrochene Tour vom 30.12. beenden und mal kurz auf den Berg fahren.
Es war Weicheierwetter, deutlich über Eistemperatur. Und so fuhr ich also bei 5..7 Grad zum ersten Mal im Jahre 20-17 auf den Fichtelberg. Es war super, in den 2 Monaten Zwangspause habe ich nix verlernt und die Fahrt zum Berg machte einen riesen Spaß.
Auf dem Weg zum Berg
Neue Parkordnung. Direkt vorm Haus Parkverbot für alle. Links dann der Moppedparkplatz

KTM auf dem Berg, wie immer direkt vor dem Fichtelberghaus
Viele Skifahrer, und 3 Leute auf dem Mopped
Zum Glück war auch noch Schnee da
...und zwar meterhoch....
Es war salzig auf der Tour, also nochmal schnell abspülen
Reifen nach der ersten Tour im Jahr, noch ordentlicher Angststreifen! Der Reifen wird bald ersetzt durch einen neuenen Pirelli
In den Tagen danach war ein wenig Bastelei angesagt. Der Motorhalter von SW Motech ist im Herbst durchvibriert. Kein harter Aufsetzer oder härterer Einschlag, einfach nur durch den Lauf der Zeit und die 2 mal Demontage für Ölwechsel ist der vordere Halter des Motorschutzes gebrochen. Ein neuer Halter kostet 36€, mit Versand um die 40€ - geht eigentlich. Aber nur wenn er passen würde, ich habe den Halter der neuen Version bekommen, brauche aber den der alten Version. Oder anders ausgedrückt M8 und M6 passen nicht so richtig zusammen…
Motorschutz und Sturzbügel von SW Motech
Das Elend hatte aber schon früher angefangen, da die Schrauben des Halters durch die Werkstatt versaut waren drehte der Inbus durch und ich musste den Motorschutz komplett demontieren. Dann die Schraube aufbohren und mit Linksausdreher rausschrauben. Da der Ersatzhalter das falsche Gewinde hatte musste aus M8-Senkkopfschrauben noch Adapter-U-Scheiben gedreht werden damit die M6-Schrauben passen….Jetzt passt die ganze Geschichte jedenfalls wieder. Und beim nächsten Mopped bekommt die mögliche Ausstattung von Touratech einen fetten Pluspunkt (in der Annahme das dort alles besser passt…).

Burg Ranis - Eindrucksvoll!
Am nächsten März-Wochenende war die KTM wieder einsatzbereit. Eine Kollegin hatte beim Mittagessen von dem Eiskaffee an der Hohenwarte-Talsperre erzählt. Das Ziel des Wochenendes war also klar. Leider war vor Ort alles zu, ein Haufen Leute mit Auto und Motorrad im Sonnenschein, aber nix Kaffee und Kuchen und Eis, nur verrammelte Imbissbuden… Wer kein Geld verdienen möchte…
Hohenwartetalsperre
Kleine Talsperre unter der eigentlichen Hohenwartetalsperre
Pumpspeicherwerk von Vattenfall - damit kann man die Energieversorgung sicherstellen! Es gibt aber zuwenige davon!
Talsperre Hohenwarte
Kanufahren möchte ich auch wiedermal!

Das beste Sonntagmittagessen! Die Gänsebrust gibt es dann halt am Sonntagabend!
Mecklenburger Seenplatte, oder doch nur ein paar Karpfenteiche an der A9
Auf jedenfall eine kleine landchaftliche Perle direkt nebenan
Daten der Tour, Vmax stimmt nicht ganz, ich war stellenweise dann doch schneller

Trotzdem ein schöner Tag, langsam wird das Motorradjahr 20-17 greifbar!

Da ich das Helmproblem noch immer nicht zufriedenstellend geklärt habe musste ein neuer Helm in Amiland bestellt werden. Der Helm wird auch in Europa direkt verkauft, aber komischerweise nur bis zur Größe 2XL. Ich brauche aber die 3XL. Nun, 45$ kostet der Versand von Philadelphia nach Deutscheland, was ich an Zollgebühr bezahlen muss erfahre ich wohl nächste Woche. Und wie ich das neue Cardio-Kommunikationssystem Link an dem Helm installiere weiß ich auch noch nicht. Aber irgendwie werde ich den Jungs in Rumänien schon via Bike to Bike Communication zurufen können das ich mal auf den Pott muss…
Scorpion EXO-AT950 Neocon Helm in 3XL
Mal schauen was in einem Monat passiert, der 13. April rückt mit Riesenschritten näher!


.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen