Mittwoch, 27. April 2016

Das Ende der Tour

Das Trocknen der vom Vortag nassen Sachen hat funktioniert, dank voll aufgedrehten Heizungen war alles wieder trocken. So ein Hotelzimmer ist schon ne feine Sache!
Gleich früh um 9 ging es los, laut Wetterbericht sollte es Vormittags in Süddeutschland schön bleiben. Schön war es auch, nur das weiße Zeug neben der Straße irritierte etwas... Und die Temperaturanzeige im Cockpit veränderte sich auch in die falsche Richtung. Nun um es kurz zu machen als ich die Autobahn Richtung Stuttgart erreichte war alles gut!
Bis zur Thüringer Waldautobahn blieb es auch so, sonnig und schon warm (5..7 Grad). Dann gab es etwas Graupelschauer (ich habe mich zuerst gewundert warum die Regentropfen so groß am Visier kleben blieben) und das Spiel mit der Temperaturanzeige ging wieder los...
Kurz vor 5 war dann endlich der Heimathafen in Sicht. Da das Mopped voller Salz war habe ich es noch kurz abgekärchert, ich hoffe der größte Salzanteil ist wieder runter und zerfrisst mir nicht alle Alu-Flächen.

Geplant war die ganze Wintergeschichte der letzten 3 Tage nicht, ich wusste aber nicht was ich sonst hätte machen sollen. Bis zum Wochenende im Hotel in Süddeutschland bleiben?
Na hat ja alles geklappt.

So fing es an mit dem weißen Zeug

Und so gings dann weiter


Das letzte Mal Tanken, grob habe ich 27 Mal getankt auf der Tour. 27 Mal!

Meine treue Begleiterin, frisch gewaschen

Daten der Tour

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen